Am Ende zählten erstmal nur die drei Punkte.

Die waren nach sieben Toren, sechs gelben Karten (fünf davon für den TuS) und einer gelb-roten Karte im Spiel SuS Oberaden II gegen TuS Hemmerde hart erkämpft. Wie sich das Ergebnis in der für den TuS neuen Liga einordnen lässt, werden erst die kommenden Spieltage zeigen, wenn sich ein aussagekräftigeres Tabellenbild ergibt. Vorerst sind die Jungs vom Hellweg Tabellensechster. Dies ist jedoch nicht mehr als eine Momentaufnahme.

Die Urlaubszeit hat nun auch in Hemmerde voll Einzug erhalten. So standen Trainer Damian Glombik, der ohne seinen ebenfalls verhinderten Co-Trainer Tim Radke in Oberaden antrat, unter anderem alle drei Torhüter sowie die etatmäßigen Angreifer Martin Kuhlmann und Sven Fischer nicht zur Verfügung. Beim Warmmachen musste dann auch noch Innenverteidiger Lennart Kimpel passen. Der Abwehrrecke hatte dann jedoch genügend Zeit den TuS beim fussball.de-Liveticker zu vertreten und sollte mächtig zu tun bekommen. Unterstützung im Tor kam diesmal erneut von Altherrenkeeper und TuS-Legende Ralf Dieckmann, der sich schon beim Training der Ersten am vergangenen Donnerstag gewünscht hätte, lieber bei den Altherren eine ruhige Kugel zu schieben. 

Auch am Sonntag war vor dem Gehäuse des Oldies in der Anfangsphase mehr los, als dem Routinier wahrscheinlich lieb gewesen wäre. Zwar ging der TuS nach einem mustergültig vorgetragenen Konter durch Ralf Zarych nach feiner Vorarbeit von Raphael von Rekowski früh in Führung. Die Freude darüber währte allerdings nicht lange. Erst stand Oberadens Liebezeit nach einer Ecke mutterseelen alleine und glich aus, dann brachte Nuzzo die Hausherren in der elften Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung. 

Der TuS steckte keinesfalls auf und näherte sich durch Glombik und Zarych dem Oberadener Tor an. Zarych war es dann, der mit seinem zweiten Treffer nach einer guten halben Stunde den Ausgleich erzielen konnte. In einer kampfbetonten Partie hätten Zarych und Goldschmidt, der aus wenigen Metern über das Tor zielte, dem Spiel eine Wendung geben können, aber auch Oberaden zeigte sich nach einer Standardsituation kurz vor der Pause nochmal gefährlich.

Die zweite Halbzeit begann genau so turbulent, wie die erste gestartet war. Lars Goecke gab den Ball vor das Tor und dort traf ein Spieler des SuS ins eigene Tor. Parallelität der Ereignisse. Nur vier Minuten später entschied der Unparteiische auf Foul von Ralf Dieckmann an seinem Gegenspieler und Elfmeter. Diesen nutzte Oberadens Co-Trainer Amir Halilovic zum 3:3. Der TuS war mit diesem Resultat keinesfalls zufrieden und hatte dem Spielstand noch etwas entgegen zu setzen. "Ralle" Zarych, der einen Sahnetag erwischt hatte, aber nach dem Spiel feststellen musste, dass es an diesem Spieltag noch weitere Mehrfachknipser im Kreis gegeben hat, vollendete ein gelungenes Solo zum 4:3.

Noch war eine fast eine halbe Stunde zu spielen und der TuS verteidigte seinen Vorsprung. Diese Aufgabe wurde in der Schlussphase nicht leichter, denn Verteidiger Frederik Beckhoff musste nach zu viel Dikussionsbedarf mit der gelb-roten Karte bedacht vorzeitig duschen gehen. Die Gäste schafften es anschließend die knappe Führung über die Zeit zu bringen und mit den ersten drei Punkten zurück nach Hemmerde zu kehren.

"Fußballerisch war das heute keine Glanzleistung von uns. Aber wir haben als Team heute sehr gut gekämpft, Moral gezeigt und nach zweimaligem Rückstand den unbedingten Willen gezeigt, die drei Punkte mitzunehmen", war Hemmerdes Trainer Glombik nach dem Abpfiff froh über den ersten Dreier. Nun erwartet der TuS am kommenden Sonntag um 15 Uhr zum ersten Heimspiel TIU Rünthe, die im Derby gegen den SuS Rünthe mit einer 4:7-Niederlage gestartet sind. 

SuS Oberaden II - TuS Hemmerde      3:4 (2:2)

TuS: Dieckmann - Goecke, Glombik, Beyer, Beckhoff - Zarych (85.Kuckhoff), Maschinski, von Rekowski, Schole - Pothmann (78.Apak), Goldschmidt (78.Golombek)

0:1 Zarych (4.), 1:1 Liebezeit (7.), 2:1 Nuzzo (11.), 2:2 Zarych (31.), 2:3 (49., ET), 3:3 Halilovic (53., FE), 3:4 Zarych (64.)

Sportplatz und Sporthalle

Hemmerder Hellweg 2 - 4

59427 Unna

Auf Google Maps suchen

Kontakt

Telefon: 0176 2276 9082

 

info@tushemmerde.de